Ernte 2018

Ernte Italien 2018

Italien: Nach der äußerst schwachen Ernte 2017 zeichnet sich für den Jahrgang 2018 ein Mengenzuwachs von durchschnittlich 20% auf das Vorjahr ab (ca. 55 Mio. Hektoliter), und somit wird die diesjährige Ernte nach 1999 mengenmäßig das zweitstärkste Jahr seit 20 Jahren.

Apulien erreicht mit knapp 12 Mio. Hektolitern nach Jahren wieder den ersten Platz in der Rangliste der produktivsten Regionen Italiens, gefolgt von Venetien (10,3 Mio. hl), Emilia Romagna (7,8 Mio. hl) und Sizilien (5,8 Mio. hl). Diese vier Regionen produzieren etwa 65% des gesamten italienischen Weins.

Obwohl viele Winzer mit anhaltender Feuchtigkeit und dem damit verbundenem Befall von Pilzkrankheiten zu kämpfen hatten, kann man von einem guten Jahrgang sprechen. In einigen wetterbegünstigten Gebieten werden sogar Spitzenprodukte erwartet.

Quelle: Assoenologi (Associazione Enologi Enotecnici Italiani)

zurück zur Übersicht
Copyright © 2014 EXPORT UNION ITALIA GmbH
Realisiert von Kreatif